Minding our own business – gemeinsam und in Echtzeit

Gedankennebel ohne klaren Durchblick – jeder kennt es. Um dennoch etwas Struktur in jene umherschwirrenden Gedanken zu bekommen, werden zumeist Mindmaps als Geheimtipp hochgelobt. Zwar sind Mindmaps in diesem Sinne nicht wirklich “geheim”, dennoch kommt es vor, dass diese in der Praxis gelegentlich unterschätzt werden. Insbesondere beim Erschließen eines neuen Themengebietes kann es helfen, die Strukturen und Verbindungen zu visualisieren um so die vielen neuen Eindrücke zu sortieren.

Unter Umständen wird das Erarbeiten eines neuen Themas erheblich vielschichtiger, wenn stattdessen in einer Gruppe versucht wird, eine klare Richtung in jenem neuen Thema zu finden. So obliegt es nun mehreren Personen gleichzeitig jeweils für sich selbst als auch für die Gruppe als Ganzes eine Struktur zu erarbeiten. Um dies in einem remote Umfeld zu erleichtern, stellen wir daher kurz und knapp folgende zwei Mindmapping-Tools vor:

Eines dieser Tools ist Mindmeister. Dieses wirbt damit, dass Mindmaps schnell mit Freunden und Kollegen geteilt und in Echtzeit miteinander gearbeitet werden kann.

Ein ähnliches Tool ist GitMind. Dieses ermöglicht nach eigener Aussage in kurzer Zeit Mindmaps mit Hilfe von professionellen Vorlagen zu erstellen – dies ebenfalls auch kollaborativ in Echtzeit möglich.

Bildquelle: https://pixabay.com/illustrations/mind-mapping-throughts-woman-4497350/


Autor:


Tags: Digital, Future of Work, Learning Innovations, Linktipps, Productivity Tools



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

*