Insights aus unseren studentischen Projekten

In diesem Semester betreute unser Lehrstuhl erneut verschiedene studentische Projekte im so gennanten Forschungs-Praxis-Venture Format des Masters für Business Innovation. In diesem Artikel möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick über die durchgeführten Projekte geben.

Digitalisierung im Versicherungsmarkt mit Namics – A Merkle Company

In der Versicherungsbranche nimmt der Digitalisierungsdruck immer mehr zur. In einer von drei Masterstudierenden durchgeführten Versicherungsstudie wurden 18 Hausratsversicherungsprodukte in der Schweiz und in Deutschland hinsichtlich ihres Digitalisierungsgrades im Abschluss- und Onboardingprozess untersucht. Zusätzlich wurden mit Hilfe einer heuristischen Evaluation die Kundenerfahrung bewertet. Auf Basis dieser Daten erhielt Namics ein Bild der aktuellen Situation im Versicherungsmarkt und erarbeitete daraus Handlungsvorschläge für die Versicherungsbranche.

Technologie-Radar für Garagisten mit dem Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS)

Als Branchen- und Berufsorganisation fördert und vertritt der AGVS über 4000 Garagenbetriebe, welche im Markt der individuellen Mobilität tätig sind. Die mit der Digitalisierung einhergehende Disruption der Automobilbranche stellt die Garagenbetriebe jedoch zunehmend vor neue Herausforderungen. Um seine Mitglieder in diesem Wandel bestmöglich unterstützen zu können, möchte der AGVS diese fortlaufend über die aktuellsten digitalen Technologien auf dem Markt informieren. Ziel dieses Projekts war es somit, bereits angewendete digitale Technologien sowie neue digitale Trends, welche innerhalb von Autowerkstätten im After Sales Bereich zur Prozessoptimierung eingesetzt werden können, in Form einer IST-Analyse zu erarbeiten. Anhand der innerhalb des Projektes erstellen Medien und Webseite erhalten die Mitglieder des AGVS nun die Möglichkeit, sich über neue digitale Technologien zu informieren und hierdurch ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern sowie ihre Innovationskraft zu steigern.

Bewerbungs-Bootcamp für Stellensuchende mit dem Amt für Wirtschaft und Arbeit St. Gallen

Im Zuge der Digitalisierung ist auch die Arbeitswelt im Wandel und fordert von Stellensuchenden immer mehr Anpassungsfähigkeit, bietet aber auch neue Chancen und Möglichkeiten. Das St. Galler Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) hat den Auftrag, Arbeitslose bei der Suche nach einem neuen Job zu unterstützen und sie bestmöglich auf die Herausforderungen der neuen Arbeitswelt vorzubereiten. In diesem Projekt wurde ein studentisches Team beauftragt im Rahmen eines Design Thinking Prozesses die Bedürfnisse und Pain-Points arbeitssuchender Menschen in St. Gallen zu identifizieren und darauf aufbauend ein innovatives Lösungskonzept zu erarbeiten. Herausgekommen ist ein Bewerbungs-Bootcamp, das in Co-Working Spaces durchgeführt werden soll, und Stellensuchenden in 5 intensiven Tagen das Rüstzeug vermittelt, um in einer digitalisierten Arbeitswelt schnellstmöglich einen neuen Job zu finden.


Autor:



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

*