Ein Programmier-Lehrer rappt: Let’s spread this AI power

Seit neuestem bemühe auch ich mich darum, mit einem Video-Intro Studierende für meine Kurse, die mit Digitalisierung zu tun haben, zu interessieren. Damit liege ich – und das ist mir sehr bewusst – weit abgeschlagen hinter dem, was dieser Internet-Dozent für Programmierung als Teaser auf seinem Youtube-Kanal vorführt: Hören Sie sich seinen Rap mal an: Smarter [Music Video]. Siraj Raval bietet online „Artificial Intelligence Education“ an, kostenlos. Mit dem Intro-Video hat er schon so viele Leute erreicht, wie meine Geburtsstadt Einwohner hat, fast 70.000, und die Zahl seiner eingeschriebenen Studierenden – nun, der Abonnenten seines Videokanals – ist schon bald bei 200.000.

Sollte jemand auf die Idee kommen, mich zu bitten einen Programmierkurs zu entwickeln und zu unterrichten, kann ich ganz entspannt sagen: Brauchen wir das überhaupt noch? Könnten wir unsere Zeit nicht besser fürs Kuratieren, Einbetten und Begleiten von solchen Lernangeboten einsetzen? (Weitere Angebote siehe „Künstliche Intelligenz für Jedermann“, FAZ vom 9. Sept. 2017, Seite 27).


Autor:



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

*