Gruppen gerechter zuteilen mit Flippity

Wer hält seine Präsentation als erstes? Wer bildet mit wem eine Gruppe? Wer bekommt die Verantwortung für eine bestimmte Aufgabe? Diese Fragen haben sich die meisten Dozierenden und Lehrkräfte in ihrem Berufsleben schon unzählige Male gestellt. Oftmals sind solche Entscheidungen mit erheblichem Diskussions- und Konfliktpotenzial behaftet und resultieren im Verlust wertvoller Unterrichtszeit. Wie lassen sich die angesprochenen Auswahl- und Gruppenbildungsprozesse also in einer effizienteren, transparenteren und vor allem faireren Art und Weise gestalten?

Das webbasierte Tool „Random Name Picker“ von Flippity.net bietet hierfür eine Lösung und beinhaltet unter anderem die folgenden Funktionalitäten:

  • Generierung von Listen mit allen Kursteilnehmer in zufälliger Reihenfolge
  • Auswahl eines Namens aus der Liste der Kursteilnehmer
  • Bildung von Gruppen, mit beliebiger Konfigurierbarkeit der Anzahl Gruppen und der Gruppengrösse

Das Prinzip des Tools ist denkbar einfach. Nachdem ein Google Spreadsheet mit den Namen der Kursteilnehmer hochgeladen wurde, bietet das Tool unter anderem die vorgestellten Funktionen an, um Auswahl- und Gruppenbildungsprozesse zu unterstützen. Die Funktionen sind rein zufallsbasiert und mit nur einem Mausklick abrufbar. Das Tool reduziert den Organisationsaufwand und ist zudem auch noch transparent und fair und bestens zum Einsatz an Schulen und Hochschulen geeignet. Somit können Dozierende und Lehrkräfte zeitintensive Diskussionsrunden vermeiden. Mithilfe der zufällig generierten Gruppen kann zudem auch die Interaktion zwischen den Lernenden im Kurs gesteigert werden.

Das Tool ist frei zugänglich unter diesem Link

Autor: Min Vitisvorakarn


Autor:



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

*