Neues Projekt mit Smartfeld: filMINT für Kinder und Jugendliche

Nach der am WEF 2020 vorgestellten OECD Studie «Dream Jobs» sehen Jugendliche ihre Zukunft überwiegend in traditionellen Berufen. Hinsichtlich zukunftsträchtiger und von der Digitalisierung geprägten Berufe müssen Berufsbilder also bekannter werden, um auch die Berufswünsche vermehrt zukunftsorientiert auszurichten.

Aus diesem Grund erarbeiten wir in Zusammenarbeit mit Smartfeld, dem Bildungslab des Innovationsnetzwerkes Startfeld, ein Workshop-Konzept für Schülerinnen und Schüler (SuS), um den emotionalen Zugang zu unbekannten, digitalen Berufen im MINT-Bereich zu ermöglichen. In diesem Lernerlebnis werden SuS deshalb – in einem möglichst authentischen Berufsumfeld – solche Personen mit ihren Projekten und Tätigkeiten in kurzen Videodokumentationen porträtieren. Diese Video-Stories sollen niederschwellig mit dem Handy produziert und bearbeitet werden, wobei der Fokus auf der kreativen und doch inhaltlich fundierten Gestaltung mit Storyboard- und Storytelling-Prinzipien liegt. Die Videodrehs und -bearbeitungen sind emotional angereichertes Lernen und versprechen, anhaltendes Interesse an bisher unbekannten Berufen zu wecken. Gleichzeitig werden durch dieses Format digitale Medienkompetenzen geübt, mit denen auch die überfachlichen Kompetenzen wie Präsentation, Kreativität, Kommunikation und Kollaboration mit digitalen Mitteln entwickelt werden.

Die Videoporträts werden auf einer Online-Portalseite gesammelt, wo sie einem breiteren Kreis von Kindern, Jugendlichen und einer fachbezogenen Öffentlichkeit zugänglich sind und kommentiert werden können. Davon versprechen wir uns zudem, diese Berufe nicht nur bekannter zu machen, sondern auch das Interesse an den Berufen zu wecken.

In einem Projektteam arbeitet unser Lehrstuhl gerade an einem ersten Prototypen des Konzepts, sodass wir bald erste Testings bei ausgewählten Unternehmen durchführen können. Sollten Sie auch Interesse an einer Durchführung des Workshops bei Ihnen im Unternehmen für die Bekanntmachung von digitalen und/oder MINT-Berufsbildern haben, melden Sie sich gerne bei lena-marie.paetzmann@unisg.ch.


Autor:


Tags: Digital, Learning Innovations, Lehrstuhlnachrichten, Praxisprojekt



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

*