Schulkinder vertrauen Alexa nicht

Oft wird von Kindern geglaubt, dass sie jeglicher Information, egal aus welcher Quelle, vertrauen würden. Doch wie die Wissenschaft zeigt, ist das ein Irrtum. Eine Reihe von Studien belegen, dass Kinder ihrem Lehrer viel eher vertrauen als einem sprachgesteuerten Assistenten wie Alexa. Kinder vertrauen sogar eher ihren Mitschülern, als dem Internet, obwohl sie wissen, dass ihre Freunde das gleiche Wissen haben wie sie. Der Grund dafür könnte sein, dass die Idee von Sprachassistenten an sich schwer zu begreifen ist. Vertrauen zu Menschen aufzubauen ist hingegen ein Selbstläufer und schon früh in unseren Köpfen verankert. Zudem haben Studien gezeigt, wie unglaublich kreativ Kinder darin sind die Zuverlässigkeit von Gadgets wie Alexa zu testen. Es scheint so, als hätten Kinder ein tief verwurzeltes Gefühl der Skepsis gegenüber unbekannter Technik und Quellen, das mit zunehmendem Alter verlorenen geht.

Eine der erwähnten Studien wurde von Danovitch und zwei Kollegen mit fünf-bis achtjährigen chinesischen Kindern durchgeführt. In dieser “Selective Trust Study” wurden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt und abwechselnd mit den gleichen Fragen konfrontiert: “Wie viele Tage dauert es, bis der Planet Mars um die Sonne gekreist ist”. Die Forscher präsentierten den Kindern dann unterschiedliche Antworten: das Internet sagt 600 Tage und die Lehrerin sagt 700 Tage (die richtige Antwort ist 687 Tage). Und so mussten die Kinder sich dann entscheiden. Die Studie kann HIER heruntergeladen werden.

Bildquelle: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/alexa-siri-oder-cortana-wer-gewinnt-das-wettrennen-um-unsere-wohnzimmer-15060464.html


Autor:


Tags: Learning Innovations, Linktipps



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

*