Drei App Stores für progressive Webapps

Apps sind eine tolle Sache, denn ohne Apps wäre das Smartphone nahezu nutzlos. Auf der anderen Seite brauchen Apps aber auch Speicherplatz und die meisten versauern nach der Installation auf dem Homescreen und werden kaum noch genutzt. Andere öffnen wir dutzende Male am Tag und gerade Social Media Apps sind oft verantwortlich für die Smartphone-Sucht. Bereits in unserem Newsletter vom März hatten wir in einem Artikel über den Trend der progressiven Webapps berichtet. Neben einer Reihe weiterer Vorteile insbesondere für App-Anbieter (native Features ohne doppelte Programmierung) bieten progressive Webapps gegenüber nativen Apps den Vorteil, dass sie keine Installation benötigen, sondern direkt aus dem Browser heraus genutzt werden können – und sich doch wie „echte“ Apps anfühlen. Gerade wenn man eine App nur schnell ausprobieren möchte, kann das den Prozess beschleunigen.

Heute möchten wir Ihnen eine Auswahl an passenden App Stores vorstellen, die sich im Bereich der progressiven Webapps hervorgetan haben. Mit Appscope, Outweb und PWArocks haben sich inzwischen drei Anbieter etabliert. Auch wenn das Angebot noch lange nicht so umfangreich ist wie beim Apple App Store oder bei Google Play finden sich dort bereits viele der üblichen Social Media Apps, einige Produktivitätstools und ein paar einfache Spiele. Schauen Sie doch einfach mal rein und überzeugen Sie sich selbst.


Autor:



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

*