eSports Boom: Der Sport, der keiner sein darf

Es ist gar nicht so lange her, damals, als Timo an diesem sonnigen Frühlingstag nach dem Deutschunterricht aus der Schule nach Hause kommt. Wie gewohnt schmeisst er seinen Schulranzen in die Ecke und setzt sich direkt an seinen Schreibtisch. Aber Timo macht nicht wie gewöhnliche Kinder aus der 8. Schulklasse seine Hausaufgaben, er begibt sich direkt an seinen Computer, um mit seinen virtuellen Freunden in seine virtuelle Welt einzusteigen. Aber heute ist alles anders als sonst – Timos Mutter hat seinen Computer beschlagnahmt, sie hält nicht besonders viel von diesem „eSports Gedöns“.

Haben Sie auch einen kleinen Timo bei sich zu Hause? Heute ist eSports auf dem besten Wege, eine der populärsten Sportarten der Welt zu werden. Erst im November vergangenen Jahres strömten 80.000 begeisterte eSports Fans in das Nationalstadion in Peking – gefolgt von etwa 40 Mio. Zuschauern vor Computerbildschirmen und Fernsehern zu Hause. Zum Vergleich: das 7. Finalspiel der US-Basketball-Liga NBA sahen damals „nur“ 31 Mio. Zuschauer. Der Preispool in Peking betrug 4.596.578$ und wird dieses Jahr den Erwartungen zu Folge um einiges übertroffen. Auch in Europa hat der „eSports Wahn“ Einzug erhalten. So treffen beispielsweise vom 3. bis zum 8. Juli die besten 16 Counter-Strike (CS:GO) Teams in Köln aufeinander, um dort vor rund 15.000 Zuschauern um ein Preisgeld von 300.000 US-Dollar  zu spielen. Aber nicht nur für den eSportler selbst ist der eSport ein sehr lukratives Geschäft. Analysten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC berechneten für die nächsten fünf Jahre eine jährliche Wachstumsrate von durchschnittlich 21,7%. Damit käme der globale eSport-Markt bis 2021 auf einen weltweiten Gesamtumsatz von rund 790 Millionen Euro.

Timo, der heute leider kein eSportler mehr ist, versucht sein Glück als PhD-Kandidat und wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer der führenden Universitäten des Landes. Was aus Timo wohl geworden wäre, hätte seine Mutter seinen Computer damals nicht beschlagnahmt …

Bildquelle: http://www.dw.com/de/was-sie-%C3%BCber-die-wichtigsten-esports-spiele-wissen-m%C3%BCssen/a-36114188


Autor:



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

*