Khan Lab School – Im Silicon Valley wird Schule neu erfunden (Interview Teil 4 von 4)

Dass Online-Shops Ladengeschäfte aufmachen, sie aber ganz anders als traditionell gestalten, das kennt man inzwischen. Wenn aber ein reiner Online-Lerndienstleister wie die Khan Academy eine Präsenzschule gründet, lässt das aufhorchen: Welche Schultraditionen werden über Bord geworfen? Was wird – von digitalem Grund auf – völlig neu gedacht und gemacht? Erfahren Sie dies in einer 4-teiligen Serie von kurzen Interviewsequenzen direkt von Dominic Liechti, dem Direktor der Khan Lab School, Mountain View (in deutscher Sprache):

(Teil 4 von 4 – 6:11 min) Was soll Schule überhaupt noch unterrichten, nachdem uns in Zukunft durch Artifical Intelligence die Maschinen viel Arbeit abnehmen werden? Und wenn Jugendliche vom Kindergarten bis zur Matura (Abitur) so andersartig lernsozialisiert sind, bleibt da noch etwas für die Universitäten zu tun – oder übernehmen ohnehin direkt die Betriebe diese Jugendlichen ins lebenslange Lernen? Hochschulen werden sich wohl auf diese Klientel neu ausrichten müssen. Und zum Abschluss noch einige Gedanken für die Schweizer Bildungspolitik.


Autor:



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

*