Nachnominationen für Top Tools für Learning

Schon eine Weile sind die Ergebnisse der Umfrage „Top 200 Tools for Learning 2017“ veröffentlicht. Als ich mir die Kurzanalyse angesehen habe, sind mir zwei Tools, die ich in letzter Zeit nutze, eingefallen, die ich dann wohl nächstens nominieren werde.

Google Search ist auf Platz 2. Nachdem ich mir in Google Chrome eine gut versteckte Malware addonjet eingefangen hatte, die vor die Suchergebnisse eine Liste von Ad-Links schob, bin ich kurzerhand zu einer anderen Suchmaschine gewechselt, bei der ich auch bleiben werde: https://swisscows.ch. Die funktioniert sehr gut, und hat dabei den Vorteil, dass NICHTS über das Suchverhalten der Nutzer als „Digitales Persönlichkeitsprofil“ gespeichert wird. Ist mir sympathisch.

Dann braucht man ja immer mal wieder Kurzlinks. Und durch einen Tweet von @ralfa „5 digitale Tools für’s Klassenzimmer“ habe ich https://t1p.de/ ausprobiert. Da kann man die Kurz-URL sogar editieren und einen merkbaren Namen geben.

Bildquelle: „Social Media Mix 3D Icons“ von Blogtrepreneur, lizenziert unter CC BY 2.0


Autor:



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

*